Archiv der Kategorie: Zinsen

Kreditnews 2015

Kreditnews 2015

Da seit einiger Zeit die Zinsen auf einem seit hundert Jahren nicht dagewesenen Tief verharren gibt es neue Fakten die die Branche durcheinanderwirbeln könnten.

Facts Ratenkredit

Früher war es so, dass die Bank einen teuren Kredit nicht gegen einen günstigeren tauschen wollte. Heute zählt mehr als der Verdienst die Kundenbindung. Das rührt daher, dass die Kunden inzwischen selbst oder über Vergleichsportale die Zinsen vergleichen können. Kreditnews 2015 weiterlesen

Umlaufrendite – Entwicklung im Jahr 2012


Umlaufrendite – langfristige Entwicklung und Besonderheiten im Jahr 2012

Die Umlaufrendite spiegelt die Zinsentwicklung von festverzinslichen Wertpapieren erster Bonität wider (in erster Linie Staatsanleihen). Sie wird börsentäglich von der Deutschen Bundesbank ermittelt und ist ein Maß für die Stärke der Währung und der Volkswirtschaft. Je geringer das Anlegervertrauen in eine Volkswirtschaft und eine Währung desto höher die Umlaufrendite des jeweiligen Staates.

Umlaufrendite – Entwicklung seit 1974

umlaufrenditeDiagramm 1 zeigt die langfristige Entwicklung der Umlaufrendite seit 1974. Wir sehen am Anfang dieser Zeit hohe Schwankungen und eine Umlaufrendite von zum Teil über 10%. Dies ist eine Phase wirtschaftlich unruhiger Zeiten, Ölkrise und darauf folgend Krise der deutschen Automobilwirtschaft, die für die Deutsche Volkswirtschaft eine nicht zu unterschätzende Rolle innehatte (und immer noch innehat). Umlaufrendite – Entwicklung im Jahr 2012 weiterlesen

Ratenkredite – Ratenhöhe


Welche Ratenhöhe passt zu welchem Kredit?

Bei einer festgesetzten Laufzeit und einem bestimmten Zinssatz lassen sich die Kreditraten bestimmen. In diesem Artikel werden anhand der Kreditsumme von 10.000.- € die unterschiedlichen Raten bei unterschiedlicher Laufzeit und unterschiedlichen Kreditzinsen aufgezeigt. Hiermit ist es relativ einfach, für andere Kredithöhen und Zinssätze die entsprechenden Monatsraten annähernd abzuschätzen.

Wir erhalten mit den Anfragen in unserem Kreditformular, wie viele Banken oder Kreditvermittler eben auch, ganz unterschiedliche Anforderungen an Kredite. Ganz gleich ob es sich um einen normalen Ratenkredit handelt oder eher um einen Schweizer Kredit, und damit ein schufafreier Kredit angefragt wird, oder auch Privatkredite, sehr oft werden unrealistische Wünsche hinsichtlich der Kreditraten genannt. Ratenkredite – Ratenhöhe weiterlesen

Der Interhyp-Zinskommentar vom 3. August 2012


Mario Draghi unter Druck

  • EZB-Intervention wird notwendig sein
  • Weltweite Konjunkturaussichten verdunkeln sich
  • Traumhafte Bedingungen für Baufinanzierungskunden

EZB-Intervention wird notwendig sein

(Robert Haselsteiner – Interhyp AG) Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), hat vergangene Woche mit seiner Ankündigung „die EZB werde alles tun, um den Euro als Gemeinschaftswährung zu sichern“ die Erwartungen der Marktteilnehmer auf den großen Befreiungsschlag für die Eurokrise nach oben getrieben. Die erste Vermutung war, dass Draghi schon diesen Donnerstag ein konkretes Maßnahmenpaket ankündigen würde und damit für mehr Klarheit im Krisenmanagement sorgt. Steigende Aktienkurse, sinkende Zinssätze für die Staatsanleihen der Krisenländer und steigende deutsche Renditen waren die Folge. Der Interhyp-Zinskommentar vom 3. August 2012 weiterlesen

Der Interhyp-Zinskommentar vom 6. Juli 2012


EZB senkt Leitzins auf Rekordniveau

  • Folgen der Leitzinssenkung
  • Kartenhaus der Süd- und Peripherieländer bricht zusammen
  • Deutschland wird bezahlen

(Robert Haselsteiner – Interhyp AG) Wie von den meisten Marktbeobachtern erwartet, hat die Europäische Zentralbank (EZB) gestern den Leitzins für den Euroraum um 0,25 Prozent auf nunmehr 0,75 Prozent gesenkt. Gleichzeitig hat EZB-Präsident Mario Draghi erklärt, dass Banken ab jetzt für ihre Über-Nacht-Einlagen bei der Notenbank keine Zinsen mehr erhalten werden. Im Gegenzug können sich Banken jetzt zu einem Zinssatz von 1,5 Prozent Geld bei der Zentralbank leihen. Damit wurden auch in diesen beiden Bereichen die Zinssätze um jeweils 0,25 Prozent gesenkt. Ziel des Maßnahmen-Paketes ist es, die Verbilligung von Krediten zu erreichen. Der Interhyp-Zinskommentar vom 6. Juli 2012 weiterlesen

Bausparen sichert Niedrigzinsen und Flexibilität


Zinsrisiko für die Restschuld verringern / Kombination von Darlehen und Bausparvertrag als Lösung für Familien

(Interhyp AG) In der aktuellen Niedrigzinsphase für Immobilienfinanzierungen sollten sich Darlehensnehmer gegen zukünftige Zinsanstiege absichern, rät Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen. „Vor allem für viele Familien steht Planungssicherheit im Vordergrund, sie wollen Haus oder Wohnung für die Kinder und als Altersvorsorge langfristig halten“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. Interhyp empfiehlt Sicherheitsbedürftigen, die Kombination des Kredits mit einem Bausparvertrag zu erwägen. Der Bausparvertrag garantiert günstige Zinsen für ein Restschulddarlehen und die Einzahlungen in der Sparphase lassen sich flexibel gestalten. Bausparen sichert Niedrigzinsen und Flexibilität weiterlesen

Aktuelle Niedrigzinsen – wem nützen sie und wer leidet


Niedrigzinsen kommen nicht überall an

Das ist eine völlig neue Situation für den deutschen Staat, noch nie konnte er sich Geld so günstig besorgen wie jetzt, zum Teil zum Nulltarif. Wer baut oder eine Immobilie kauft, der profitiert von den historisch niedrigen Zinsen. Aber: Wer dummerweise sein Konto überzieht und den Dispositionskredit in Anspruch nimmt oder sogar darüber hinaus geht, der wird von den Banken immer noch ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und muss bis zu 19 Prozent Zinsen zahlen. Aktuelle Niedrigzinsen – wem nützen sie und wer leidet weiterlesen

Entwicklung der Umlaufrendite seit 1974


Umlaufrendite erstmals unter 1%

Die Umlaufrendite wird von der Deutschen Bundesbank börsentäglich ermittelt. Sie ist ein Maß für den aktuellen Zinssatz für festverzinsliche Wertpapiere und spiegelt die Zinsen in Deutschland wider und ist starken Schwankungen aufgrund wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen unterworfen. Lag die Umlaufrendite in den 1970er und 1980er Jahren zum Teil bei über 10%, so fiel sie am 1. Juni 2012 mit einem Wert von 0,92% erstmals auf unter 1%! Entwicklung der Umlaufrendite seit 1974 weiterlesen

Ostern – Religion – Zinsverbot?


Gedanken zum religiös motivierten Zinsverbot

Ökonomisch betrachtet sind Zinsen der Preis, den der Ausleihende beim Kapitalgeber für das Ausleihen von Geld entrichten muß. Immer wieder kann man lesen, dass ein Zinsverbot bereits im Altertum religös begründet und von den christlichen Kirchen und später auch vom Islam so übernommen wurde. Ostern – Religion – Zinsverbot? weiterlesen

Rubrik: Die aktuellen Zinsen


Überblick über das Zinsniveau im März 2012

Mit diesem Artikel beginnen wir, in regelmäßigen Abständen über das aktuelle Zinsniveau am Markt zu berichten. Diese Serie soll einen kurzen Marktüberblick geben und die Entwicklung der Zinsen kurz kommentieren. Zu diesem Zweck werden in verschiedenen Rubriken die Zinsen, die aktuell marktkonform sind, dargestellt. Rubrik: Die aktuellen Zinsen weiterlesen