Archiv der Kategorie: Schufa

Eigene Schufaauskunft positiv beeinflussen


Tipp: Wie kann man seine Schufaauskunft positiv beeinflussen?

Ob Vermietung, Handy, Leasingvertrag oder Kredite, ohne die Schufa geht in Deutschland fast gar nichts. Vermieter und Händler, Banken sowieso prüfen immer die Bonität eines potentiellen Kunden bevor. Dies geschieht in den meisten Fällen durch eine Auskunft der Schufa in Wiesbaden. Durch welche Rechenalgorithmen dies passiert ist ein streng gehütetes Geheimnis. Allerdings gibt ein einige wenige Feinheiten, mit denen man seine gute Bonität festigen oder sogar etwas verbessern kann. Eigene Schufaauskunft positiv beeinflussen weiterlesen

Schufa-Studie zum Thema „schufafreier Kredit“


Anmerkungen zur Schufa-Studie „schufafreier Kredit“

Info: Schufafreier Kredit - Studie der Schufa
Info: Schufafreier Kredit – Studie der Schufa
Die Schufa hat eine Studie zum Thema schufafreier Kredit beauftragt, das Ergebnis war erwartungsgemäß: schufafreie Kredite, ihre Anbieter und die Vermittler solcher Anbieter werden konsequent schlechtgemacht. Natürlich muss man zugeben, dass es sich hier um ein kleines Marktsegment handelt, in dem sich viele schwarze Schafe tummeln. Dennoch oder gerade deswegen hätte man natürlich eine gewisse Objektivität der Studie erwarten können, was leider im vorliegenden Fall nicht so ist. Die Schufa nutzt hier ihre Marktstellung um dieses Segment unter Generalverdacht zu stellen. Schufa-Studie zum Thema „schufafreier Kredit“ weiterlesen

Schufa – So kommen Sie an Ihre Schufa-Daten nach § 34 BDSG


Anleitung: So kommen Sie an Ihre jährliche kostenlose Schufa-Auskunft

Info-zerokredit-180Die Schufa ist nicht nur der Schrecken von vielen Verbrauchern, sondern oft auch nützlich, vor allem bei der Beantragung von Krediten, Handyverträgen und ähnlichen Geschäften, wenn der Schufa-Score stimmt und der Verbraucher eine weiße Schufa-Weste hat. Doch nicht immer stimmt das, was in den Datenbanken der Schufa so alles eingetragen ist. Immerhin verwaltet die Schufa derzeit die Daten von 66,2 Millionen Verbrauchern in Deutschland. Laut Angaben der Schufa haben 91 Prozent von ihnen ausschließlich positive Informationen in ihrem Datenbestand. Dennoch wissen die wenigsten Verbraucher über ihre Daten Bescheid.

Früher musste man auch für eine Eigenauskunft bezahlen, doch seit dem 1. April 2010 kann jeder Einblick in seinen Datensatz bei der Schufa nehmen. Die Regelung lautet: eine Abfrage im Jahr ist kostenlos. Das wurde im § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes so festgehalten. Genutzt wird diese Möglichkeit viel zu wenig, so riefen im Jahr 2011 nur 1,4 Millionen Verbraucher ihre Daten ab. Schufa – So kommen Sie an Ihre Schufa-Daten nach § 34 BDSG weiterlesen

Schufa – Wie kommt man aus der Schufa – Falle?


Info-zerokredit-180Auch heute drucken wir eine schon etwas angestaubte Pressemitteilung zum Thema Schufa ab, die aber an Aktualität nichts eingebüsst hat. Auch diese Pressemitteilung stammt aus der Feder der Rechtsanwälte Dr. Schulte und Partner, vom 26 April 2012; mit dem Titel: Gibt es Patentrezept aus der Schufa – Falle?

Gibt es Patentrezept aus der Schufa – Falle?

Immer mehr Bürgern ist der Weg versperrt. Sie sind fleißig und rechtschaffend, aber leider gab es irgendwann einen Schufa – Negativeintrag. Warum und weshalb dies von großer Bedeutung ist, wird dem Betroffenen erst bewusst, wenn er z. B. einen neuen Kredit, einen neuen Vertrag für Autoleasing oder Handyleasing abschließen möchte. Schufa – Wie kommt man aus der Schufa – Falle? weiterlesen

Schufa – Wiederherstellung der Bonität


Info-zerokredit-180Da das Thema Schufa immer ein wichtiges in Zusammenhang mit Bonität und Kreditgewährung ist, sind wir natürlich für unsere Leser immer auf der Suche nach relevanten Informationen. Die Rechtsanwälte Dr. Schulte und Partner und der Arbeitskreis Kreditgewährung haben wohl schon so manchen Streit um negative Schufa-Einträge gewonnen. Im Folgenden drucken wir hier eine Pressemitteilung dieser Rechtsanwaltskanzlei vom 10. Dezember 2012 ab, mit dem Titel: Schufa – Vergleich vor dem Landgericht Kiel mit der Deutschen Bank

Schufa – Vergleich vor dem Landgericht Kiel mit der Deutschen Bank

Eine junge Unternehmerin wandte sich in ihrer Not an die Rechtsanwälte Dr. Schulte und Partner des Arbeitskreises Kreditgewährung mit der Bitte ihre Bonität wieder herzustellen. Schufa – Wiederherstellung der Bonität weiterlesen

Auskunfteien – Datenbanken und Datensammlung


Datenbanken der Auskunfteien – woher kommen die Daten und wer hat Einblick?

Datenbanken der Auskunfteien sind ein wichtiges und interessantes Thema. Für Privatpersonen gilt dies insbesondere für die Daten und Datenwege beim größten Anbieter, der Schufa Holding. Aus diesem Grund wird das Thema hier am Beispiel der Schufa dargestellt, für die anderen Auskunfteien gilt das aber analog zu diesem Beispiel.

Auskunfteien – Woher kommen die Daten

Die Masse ihrer Daten erhält die Schufa von den ihr angeschlossenen Partnerunternehmen, wie Kreditinstituten oder Inkassofirmen, Versandhandel oder Mobilfunkanbietern. In die Erlaubnis zur Weitergabe der eigenen Daten muß man allerdings schriftlich einwilligen; das ist die sogenannte Schufa-Klausel, Auskunfteien – Datenbanken und Datensammlung weiterlesen

Die Schufa-Einträge


Kann man Einträge bei der Schufa löschen?

Prinzipiell werden Einträge, die die Schufa gesammelt hat, nach gewissen Fristen gelöscht. Dazu muß man wissen, was bei der Schufa eingetragen ist und wie lange die verschiedenen Daten gespeichert werden und ob und wann diese nach Fristablauf von selbst gelöscht werden.

Ein paar Details zur Schufa: Die Schufa wurde im Jahr 1927 in Berlin gegründet, als eingetragener Verein mit dem Ziel, die Kunden vor Zahlungsausfällen zu schützen. Dieses Ziel steht heute noch. Um dieses zu realisieren, stellt die Schufa im Wesentlichen nur die Datenbank zur Verfügung und überträgt Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen sowie amtlichen Bekanntmachungen. Die Schufa-Einträge weiterlesen

Die Bonitätsprüfung


Was passiert eigentlich bei einer Bonitätsprüfung?

Die Bonität ist ein Synonym für die Kreditwürdigkeit einer Privatperson, einer juristischen Person oder von Staaten. Bei einer Bonitätsprüfung wird unterschieden zwischen der wirtschaftlichen und der persönlichen Kreditwürdigkeit. Bei der persönlichen Kreditwürdigkeit wird die bisherige Zahlungshistorie auf zuverlässige Rückzahlung bewertet. Bei der wirtschaftlichen Prüfung der Kreditwürdigkeit werden Daten wie Einkommensverhältnisse oder Sicherheiten ausgewertet. Die Bonitätsprüfung weiterlesen