Archiv der Kategorie: Kreditlexikon

Umlaufrendite – Kreditlexikon

Festverzinsliche Wertpapiere, wie Staatsanleihen, werden börsentäglich z.B. in Frankfurt an der Börse gehandelt. Die Kurse schwanken, abhängig von den Rahmenbedingungen, wie z.B. der Eurokrise, einem Konjunkturaufschwung oder einer Rezession. Aus den Kursen dieser festverzinslichen Wertpapiere von Schuldnern erster Bonität (vor allem Staatsanleihen) berechnet die Deutsche Bundesbank täglich die Umlaufrendite. Diese spiegelt damit das Zinsniveau und dessen Veränderung auf dem Kapitalmarkt wieder.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Umlaufrendite – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Bürgschaft – Kreditlexikon

Eine Bürgschaft ist ein einseitig verpflichtender Vertrag. In diesem Vertrag verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners für diesen einzustehen. Auf diese Weise wird eine Sicherheit geschaffen, die es dem Schuldner ermöglicht, einen Kredit aufzunehmen, was ihm ansonsten unmöglich wäre.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Bürgschaft – Wikipedia
Ehegattenbürgschaft – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Lohnpfändung – Kreditlexikon

Die Lohnpfändung ist eine Pfändung in den/das Arbeitslohn/Arbeitseinkommen. Zum Schutz der Arbeitnehmer gibt es hier Pfändungsfreigrenzen. So ist der Pfändungsfreibetrag (abhängig von der Zahl der Unterhaltsberechtigten) überhaupt nicht pfändbar. Das darüber hinausgehende Einkommen ist bis zu einer Grenze nur zum Teil pfändbar.
Ist auf dem Verdienstnachweis eine Lohnpfändung eingetragen, dann gibt es keine Möglichkeit einer Kreditvergabe, weder von einer Bank in Deutschland noch einen sogenannten schufafreien oder Schweizer Kredit.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Lohnpfändung – Wirtschaftslexikon Gabler
Lohnpfändung – Pfändungstabelle – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Bausparvertrag – Kreditlexikon

Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, den der Anleger (Bausparer) mit einer Bausparkasse abschließt. Er wird hauptsächlich für die Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen eingesetzt. Die vertraglich vereinbarte Bausparsumme wird zu einem vertraglich festgelegten Prozentsatz angespart. Der bis zur abgeschlossenen Vertragssumme fehlende Teil wird bei Zuteilung des Bausparvertrags als Bauspardarlehen gewährt, so dass der Bausparer bei Zuteilung über die volle Bausparsumme verfügen kann. Der Bausparer hat einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen, der sogar vererbbar ist.

Der Bausparvertrag ist eine Anlageform für die vermögenswirksamen Leistungen, zur Gewährung der Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Bausparvertrag – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Arbeitnehmersparzulage – Kreditlexikon

Die Arbeitnehmersparzulage (ANSpZ) ist in Deutschland eine staatlich gewährte Geldzulage zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer. Sie ist eine staatliche Subvention für vermögenswirksame Leistungen, also Geldleistungen, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegt.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Arbeitnehmersparzulage – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Vermögenswirksame Leistung – Kreditlexikon

Die vermögenswirksame Leistung (vL) ist eine tarifvertraglich per Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag vereinbarte Geldleistung durch den Arbeitgeber in Deutschland. Die vermögenswirksame Leistung wird direkt vom Arbeitgeber auf das vom Arbeitnehmer benannte Anlagekonto überwiesen. Je nach Vertrag muss bzw. kann der Arbeitnehmer selbst etwas hinzuzahlen. Nach dem Fünften Vermögensbildungsgesetz wird die vermögenswirksame Leistung mit einer Arbeitnehmersparzulage vom Staat gefördert.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Vermögenswirksame Leistung – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Forward-Darlehen – Kreditlexikon

Ein Forward-Darlehen ist ein klassisches Annuitätendarlehen, das mit Sondervereinbarungen abgeschlossen wird; hierbei wird dem Darlehensnehmer erst nach einer bestimmten Vorlaufzeit – bis zu sechzig Monate nach Vertragsabschluss – das Darlehen ausgezahlt. Die Zeitspanne zwischen Vertragsabschluss und Laufzeitbeginn wird als Forward-Periode bezeichnet, in diesem Zeitraum fallen keine Bereitstellungszinsen an, dafür eine geringe monatliche Gebühr, die je nach Anbieter und Laufzeit zwischen 0,01 und 0,04% des Darlehensbetrages liegt. Ein Forward-Darlehen dient dazu, sich aktuell günstige Baukreditkonditionen für die Zukunft zu sichern.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Forward-Darlehen – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schufafreier Kredit – Kreditlexikon

Ein Schufafreier Kredit ist ein Kredit ohne Schufaabfrage und ohne Schufaeintrag! Bei diesen schufafreien Krediten handelt es sich zumeist um Kredite aus der Schweiz, weshalb sie umgangssprachlich auch unter dem Begriff „Schweizer Kredit“ bekannt sind. Dennoch handelt es sich um Kredite mit Schufa, die überwiegende Anzahl der Kreditnehmer hat zumindest einen negativen Schufaeintrag, das wissen die Kreditgeber natürlich auch.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Artikel: Wann ist ein schufafreier Kredit empfehlenswert?
Artikel: Schweizer Kredit – Fallbeispiel
Artikel: Schweizer Kredit – Kunden fragen nach, zerokredit erteilt Auskunft
Artikel: Stichwort: Schweizer Kredit
Artikel: Gibt es den “Schweizer Kredit” noch ???
Artikel: Dispokredit durch einen Schweizer Kredit ablösen
Artikel: Schweizer Kredit – Aktuelle Konditionen
Artikel: Ein Schweizer Kredit – gibt’s den überhaupt?


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag