Schlagwort-Archive: Auskunftei

Ratenkredit – Bonität und Sicherheiten


Die Bonität beim Ratenkredit aus Sicht der Bank

Eine Bank oder ein sonstiger Kreditgeber eines Ratenkredites ist meist ein Wirtschaftsunternehmen. Das heisst, es muss Gewinn erwirtschaften. Das funktioniert nur, wenn die Bank ihr ausgeliehenes Geld mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder zurückbekommt, und die Ausfälle über den Zins absichert. Je höher das Ausfallrisiko, desto höher die Ausfallprämie, die in den Zinssatz hineingerechnet wird. Dies gilt natürlich auch für einen Ratenkredit.

Ratenkredit: Bonitätsprüfung

Bei jeder Beantragung eines Ratenkredites findet zuerst eine Prüfung der Bonität des Kreditnehmers statt. In der Regel wird hierfür eine Auskunftei, zumeist die Schufa, über die bisherige Zahlungshistorie des potentiellen Kunden befragt. Hierzu werden alle bekannten positiven und negativen Daten fast aller erwachsenen Einwohner gespeichert und bei Bedarf werden diese Daten den anfragenden Partnerunternehmen übermittelt. Ratenkredit – Bonität und Sicherheiten weiterlesen


Welche Daten speichern Wirtschaftsauskunfteien?

Über Unternehmen wird naturgemäß sehr viel mehr gespeichert als über Privatpersonen. Etwa die gesamten Daten zur Kommunikation wie Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adresse und Website. Dazu die Rechtsform des Unternehmens, wann es gegründet wurde, die Eintragung im Register, die handelnden Personen. Welche Daten speichern Wirtschaftsauskunfteien? weiterlesen

Welchen Nutzen hat die Auskunftei Schufa?

Schufa – Das Wochenthema im Januar:

 

Die meisten Rechtgeschäfte sind, ohne dass uns das immer so klar ist, Geschäfte auf Kreditbasis. Ganz gleich ob sie beim Versandhändler auf Raten oder mit Zahlungsziel bestellen oder einen Handyvertrag abschließen, der Gegenüber will sich natürlich sicher sein, dass sie auch bezahlen werden. Welchen Nutzen hat die Auskunftei Schufa? weiterlesen