Kreditanfrage abgelehnt?


Ihre Kreditanfrage wird abgelehnt? Was tun?

Sie haben bei Ihrer Bank ein Darlehen beantragt und erhalten eine Absage. Welche wichtigen Gründe gibt es für die Banken, um einen Kredit abzulehnen, insbesondere auch bei einem Ratenkredit? Und welche Alternativen gibt es gegebenenfalls?

Viele Gründe einer Kreditabsage sind vorhersehbar

Wird der beantragte Kredit abgelehnt, dann wollen oder können Antragsteller diese Entscheidung oft nicht verstehen und sind enttäuscht. Aber es gilt: Die Kreditvergabe hat nichts mit Glück zu tun: Eine Bank vergibt einen Kredit nur, wenn sie mit hoher Wahrscheinlichkeit das Geld zurückbekommt und ausserdem etwas bei dem Geschäft verdient. Das heisst natürlich auch: Wenn die Bank den Kredit nicht genehmigt, dann hat sie natürlich triftige Gründe dafür. Die Kreditvergabe als solches ist nämlich das Butter- und Brotgeschäft der meisten Banken, das bedeutet, die Bank lebt von der Kreditvergabe und nicht von der Ablehnung der Kreditanfrage. Um hier aufzuklären, haben wir die wichtigsten Gründe einer Kreditablehnung zusammengestellt.

Die wichtigsten Gründe, warum ein Kredit abgelehnt wird:

Sie

  • sind in der Probezeit
  • haben einen befristeten Arbeitsvertrag
  • sind weniger als 3 Jahre selbständig
  • haben ein zu geringes Einkommen
  • haben negative Schufa-Einträge
  • haben Rücklastschriften auf den eingereichten Kontoauszügen
  • haben Buchungen von Inkassounternehmen
  • haben einen überzogenen Dispositionskredit
  • haben nicht angegebene Rahmenkredite und Leasingraten
  • überschreiten das angegebene Höchstalter

Die Gründe für eine Kreditablehnung im Einzelnen und mögliche Alternativen

Der häufigste Grund für eine Kreditablehnung sind unzureichende oder keine Sicherheiten beim Antragsteller. Dies können direkte Sicherheiten sein, wie z.B. eine Immobilie, Aktien- oder Geldvermögen, eine angesparte Lebensversicherung oder ein angesparter Bausparvertrag oder auch indirekte Sicherheiten, wie ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit entsprechend hohem Einkommen und eine saubere Schufa.

  • Probezeit oder befristetes Arbeitsverhältnis

Hat ein Antragsteller nur einen befristeten Arbeitsvertrag oder befindet sich noch in der Probezeit, dann wird eine Kreditgewährung sehr schwierig werden. Unter diesen Umständen ist das Risiko einer möglichen Arbeitslosigkeit und dem damit verbundenem Verdienstausfall für die Bank meist zu hoch.

Als Alternative helfen hier im Einzelfall nur vorhandene Sicherheiten oder die Bürgschaft einer Person mit entsprechender Bonität. Auch ein schufafreier Kredit wird nur bei einem unbefristeten Arbeitsverhältnis vergeben.

  • Selbständigkeit kürzer als 3 Jahre

Auch in diesem Falle tun sich die Banken schwer. Eine mit hoher Sicherheit zutreffende Prognose ausreichender Einkünfte wird in solch einem Fall schwierig.

In einzelnen z.B. akademischen Berufsfeldern, wie. z.B. den Ärzten gibt es spezialisierte Banken, die hier bei einer Existenzgründung helfen.

Ein Existenzgründer mit einem sehr guten Business-Plan und einem guten Banker hat auch die Chance, sogenannte Existenzgründer-Darlehen zu erhalten.

Aber eine klassische Bankenfinanzierung und Ratenkredite dürften in den meisten Fällen scheitern.

Hier helfen dann als Alternativen auch nur im Einzelfall vorhandene Sicherheiten oder die Bürgschaft einer Person mit entsprechender Bonität. Außerdem dürfte bei dieser Personengruppe ein Kredit von Privat infrage kommen, wie ihn manche Plattformen im Internet anbieten.

mehr: Kredit von Privat

  • Zu geringes Einkommen

Ist das Einkommen zu gering und liegt unter der Pfändungsfreigrenze, so führt das in aller Regel zu einem Ablehnen des Kreditantrages. Die Bank hat hier keine Möglichkeit, bei nicht bezahlten Kreditraten rechtlich etwas zu machen. Daher wird sie dieses Risiko meiden.

Hier hilft als Alternative in der Regel nur der Kredit aus dem Bekannten- oder Freundeskreis, oder der Verwandtschaft. Bringt man einen Bürgen mit entsprechender Bonität, dann wäre auch das eine erfolgversprechende Alternative.

  • Negative Schufa-Einträge

Bei der Kreditbeantragung wird heute in aller Regel die Schufa abgefragt. Liegen hier negative Schufa-Einträge vor, so führt dies ebenfalls in den allermeisten Fällen zu einer Ablehnung der Kreditanfrage. Außerdem werden natürlich in der Schufa auch alle offenen Kreditverpflichtungen aus Ratenkrediten und Kreditkarten aufgeführt, ergibt sich hieraus, dass der Antragsteller seinen Ratenverpflichtungen vermutlich nicht nachkommen kann, dann führt dies ebenfalls zur Ablehnung der Kreditanfrage.

Als Alternativen bei einer negativen Schufa bietet sich ein Kredit ohne Auskunft, d.h. ein schufafreier Schweizer Kredit an. Dies insbesondere dann, wenn es darum geht, die Schufa zu bereinigen um dann wieder die volle Kreditwürdigkeit zu erhalten. Ein schufafreier Kredit wird nicht in die Schufa eingetragen, wird also auch der Hausbank nicht bekannt. Allerdings muss auch hier gewährleistet sein, dass man den Kreditverpflichtungen nachkommen kann.

mehr: schufafreier Kredit

  • Rücklastschriften, Buchungen von Inkassounternehmen oder ein überzogener Dispositionskredit

Derartige Vorkommnisse führen immer zur Kreditablehnung. Solche, auf den  eingereichten Kontoauszügen zu findenden Buchungen und Fakten zeigen dem Kreditinstitut, dass es um die Finanzen des Antragstellers nicht gut bestellt ist. Hier besteht eine erhöhte Gefahr für Kreditausfälle.

In solch einem Fall wird es sehr schwer, eine Alternative auf den üblichen Wegen aufzuzeigen. Hier kommt fast nur der Privatkredit aus dem eigenen Umfeld in Frage, möglicherweise kann auch ein solventer Bürge zu einem Kredit verhelfen.

  • Nicht angegebene Rahmenkredite und Leasingraten

Eine lückenhafte Selbstauskunft wird in schöner Regelmäßigkeit dazu führen, dass der Kreditantrag abgelehnt wird. Bei der Schufa-Auskunft erfährt die Bank die Details zu offenen Kreditverpflichtungen, einem Rahmenkredit oder Leasingraten. Im Extremfall kann dieses als Betrugsversuch gewertet werden und bei Anzeige strafrechtlich verfolgt werden.

Hier kann man nur raten, es in der Zukunft bei Kreditanträgen mit der Wahrheit sehr genau zu nehmen. Bei Vorraussetzen der entsprechenden Anforderungen kann eventuell ein Kredit ohne Auskunft, mithin ein schufafreier Schweizer Kredit beantragt werden. Aber auch hier gilt es zu bedenken, dass man bei Gewährung des Kredites seinen Darlehensverpflichtungen nachkommen muss.

mehr: schufafreier Kredit

  • Überschreiten des Höchstalters

Bei manchen Kreditformen gibt es ein Höchstalter, ab dem der Kredit nicht mehr beantragt werden kann. So gilt zum Beispiel beim Kredit ohne Auskunft, also dem Schweizer Kredit ein Höchstalter von 58. Hat man diese Alter erreicht, dann kann dieser Kredit nicht mehr gewährt werden.

Aus unserer Praxis wissen wir auch, dass es Kreditanträge gibt, bei denen beispielsweise jemand im Alter von 75 noch einen Kredit mit einer Laufzeit von über 10 Jahren beantragt. So etwas wird natürlich keine Bank der Welt gewähren.

Hier hilft als Alternative in der Regel nur der Kredit aus dem Bekannten- oder Freundeskreis, oder der Verwandtschaft. Bringt man einen Bürgen mit entsprechender Bonität, dann wäre auch das eine Möglichkeit


Kredit beantragen


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag