Immobilienboom: Fünf Tipps, damit Käufer jetzt nicht zu viel bezahlen


Starke Nachfrage nach Immobilien / Interhyp rät, Kauf und Finanzierung richtig vorzubereiten

Die Nachfrage nach Immobilien ist hoch. In begehrten Lagen der Großstädte steigen die Preise und die Zahl der Interessenten ist so groß, dass Kaufwillige oft nicht den Zuschlag erhalten, meldet Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen.

„Die historisch günstigen Baugeldzinsen und der Inflationsschutz sprechen gerade jetzt für einen Immobilienkauf“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. „Damit Käufer im umkämpften Markt aber nicht zu viel bezahlen und sich die Entscheidung für eine bestimmte Immobilie als richtig erweist, sollten Kauf und Finanzierung gut vorbereitet sein.“ Interhyp hat fünf wichtige Tipps für Kauf und Finanzierung zusammengestellt, die Interessenten jetzt beherzigen sollten.

  • Tipp 1 – Budget frühzeitig klären. Käufer sollten sich nicht übernehmen und frühzeitig kalkulieren, wie viel Eigenkapital sie einsetzen können und wie viel sie monatlich übrig haben, um Zinsen und Tilgung für einen Kredit zu zahlen. Daraus ergeben sich Darlehenssumme und möglicher Kaufpreis. „Wir beraten Kaufinteressenten ausdrücklich auch ohne konkretes Objekt zur Finanzierung“, berichtet Goris. „Das erleichtert ihnen die Immobiliensuche und mit der vorgeprüften Finanzierung erhalten sie eher den Zuschlag beim Kauf.“
  • Tipp 2 – Preise einschätzen. Um nicht über Marktpreis für das Objekt zu zahlen, sollten sich Interessenten vorher ein Bild über Umfeld, Lage und Preisentwicklung machen. Hilfestellung bieten zum Beispiel Angebotsportale im Internet und Marktberichte der Gutachterausschüsse der Städte.
  • Tipp 3 – Hoch tilgen. Damit Kreditnehmer die Wohnung langfristig ihr Eigen nennen können, sollten sie viel tilgen. „Wir raten zu mindestens zwei Prozent anfänglicher Tilgung“, so Goris. „Das ist gerade mit niedrigen Zinsen wichtig, weil der Tilgungsanteil an der Rate langsamer steigt als mit höheren Zinsen.“
  • Tipp 4 – Zinsen absichern. Wenn am Ende der Sollzinsbindungen der Marktzins gestiegen ist, könnten die Kreditraten zu teuer werden. Deshalb sollten Darlehensnehmer eine möglichst lange Sollzinsbindung wählen. „Größtmögliche Planungssicherheit bieten Volltilgerdarlehen, die am Ende der Zinsbindung vollständig abbezahlt sind“, sagt Goris.
  • Tipp 5 – Ruhe bewahren. Vor allem aber sollten Kaufinteressenten Ruhe bewahren und die Entscheidung für eine bestimmte Immobilie trotz Marktdruck nicht übereilen. Kapitalanleger sollten die Mieteinnahmen in Relation zu den Renditen anderer Geldanlagen betrachten. Goris: „Eigennutzer sollten unabhängig von einer künftigen Preisentwicklung vor allem entscheiden, ob sie in der konkreten Wohnung tatsächlich zehn, zwanzig Jahre oder ihr ganzes Leben wohnen wollen.“

Kredit beantragen


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag