Archiv für den Monat: Oktober 2012

Countdown: Zum Jahresende laufen Zinsbindungen Tausender Immobilienkredite aus


Niedrigzinsphase nutzen, um günstige Konditionen auszuhandeln / Umfassender Marktvergleich ratsam

Am 31. Dezember enden die Sollzinsbindungen von vielen Tausend Hypothekendarlehen in Deutschland, meldet Interhyp, Deutschlands größter Vermittler von privaten Baufinanzierungen. „Das ist die Chance für Eigenheimbesitzer, die Zinskosten für den Haus- oder Wohnungskredit kräftig zu senken“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. „Vor zehn Jahren waren die Marktzinsen oft noch mehr als doppelt so hoch“. Interhyp rät, nicht ungeprüft auf das Verlängerungsangebot der bisherigen Bank einzugehen, sondern weitere Angebote einzuholen. Vielen Interessenten für eine Anschlussfinanzierung sei gar nicht bewusst, dass sie besonders attraktive Kunden sind. Schließlich haben sie ihre Bonität unter Beweis gestellt und einen großen Teil des Darlehens bereits getilgt, was die Konditionen zusätzlich verbessern kann. Countdown: Zum Jahresende laufen Zinsbindungen Tausender Immobilienkredite aus weiterlesen

Abrufkredit als flexible Lösung


Abrufkredit versus Dispositionskredit

Es kommt ja oft vor, man benötigt dringend Liquidität, um die teure Autoreparatur zu bezahlen, die Wohnung zu renovieren oder das teure Sofa mit 30 oder gar 50% Preisnachlass zu erwerben. Die meisten nutzen jetzt den teuren Dispokredit, bei dem die Banken so richtig hinlangen, was die Zinsen angeht. Zinssätze von deutlich über 10% (bis zu 15%) sind eher die Regel als die Ausnahme. Hier bietet sich für eine kurzfristige Lösung der Abrufkredit an.

Beim Abrufkredit bietet die Bank, ähnlich wie beim Dispositionskredit, einen flexiblen Kreditrahmen an, nur zumeist deutlich günstiger und unabhängig vom Girokonto. Als Kreditnehmer kann man deshalb den Abrufkredit bei einer Bank eigener Wahl beantragen, allerdings bieten nicht alle Banken diesen Kredit an. Beim Abrufkredit stellt die Bank einen individuell vereinbarten Kreditrahmen (nach Bonitätsprüfung) zur Verfügung. Der Kreditnehmer kann nun im Einzelfall im Rahmen der vereinbarten Kreditsumme den Kredit in Anspruch nehmen und zahlt nur für den tatsächlich beanspruchten Betrag die Zinsen. In der Regel legen die Banken eine kleine monatliche Rate zu Beginn fest. Abrufkredit als flexible Lösung weiterlesen

Dispositionskredit – Banken trauen sich nicht, den Zinssatz offenzulegen


Der Zinssatz im Dispositionskredit liegt bei deutschen Banken doppelt so hoch, wie beispielsweise in Österreich.

Der Dispositionskredit dient normalerweise dazu, einen kurzen Liquiditätsengpass zu überbrücken. Hierzu darf das Girokonto in einem vorgegebenen Rahmen (meist 3 Nettogehälter) überzogen werden. Wie der Stern am 12. Oktober 2012 in einem Artikel schreibt, hat die Stiftung Warentest mal wieder versucht, Licht in den Dispositionszinssatz bei deutschen Banken zu bringen:

„Ganz schön peinlich: Viele Banken kassieren so hohe Dispozinsen, dass sie die genaue Höhe lieber verschweigen. „Finanztest“ bekam bei einer Umfrage die kuriosesten Ausreden zu hören.“

Dispositionskredit – Banken trauen sich nicht, den Zinssatz offenzulegen weiterlesen

Immobilienboom: Fünf Tipps, damit Käufer jetzt nicht zu viel bezahlen


Starke Nachfrage nach Immobilien / Interhyp rät, Kauf und Finanzierung richtig vorzubereiten

Die Nachfrage nach Immobilien ist hoch. In begehrten Lagen der Großstädte steigen die Preise und die Zahl der Interessenten ist so groß, dass Kaufwillige oft nicht den Zuschlag erhalten, meldet Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen.

„Die historisch günstigen Baugeldzinsen und der Inflationsschutz sprechen gerade jetzt für einen Immobilienkauf“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. „Damit Käufer im umkämpften Markt aber nicht zu viel bezahlen und sich die Entscheidung für eine bestimmte Immobilie als richtig erweist, sollten Kauf und Finanzierung gut vorbereitet sein.“ Interhyp hat fünf wichtige Tipps für Kauf und Finanzierung zusammengestellt, die Interessenten jetzt beherzigen sollten. Immobilienboom: Fünf Tipps, damit Käufer jetzt nicht zu viel bezahlen weiterlesen

Interhyp-Zinskommentar vom Oktober 2012

EZB lässt Leitzinsen unverändert

– Frankreich als nächstes auf der Liste

– Keine Einigkeit der EU über Reformen

– Kapitalanleger müssen genau rechnen

Frankreich als nächstes auf der Liste

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat in ihrer gestrigen Sitzung die Leitzinsen unverändert bei 0,75 Prozent belassen und sich auf Rhetorik beschränkt. EZB-Präsident Mario Draghi hat in seiner Argumentation einmal mehr versucht, die Politik zum Handeln zu ermuntern. Nachdem er ja im September mit seiner Ankündigung unbegrenzter Aufkäufe von Anleihen notleidender Staaten die Finanzierungskonditionen für Spanien, Italien und Frankreich verbessert hat, liegt es nun aber an den Staaten selbst, durch ein Eintreten unter den Rettungsschirm die Voraussetzungen für diese Aufkäufe auch tatsächlich zu schaffen. Interhyp-Zinskommentar vom Oktober 2012 weiterlesen