Kredit und Darlehen: Sicherheiten aus der Sicht der Banken


Ratenkredit und Hypothekendarlehen: Wie bewerten Banken Sicherheiten?

Bei einer Kreditaufnahme geht es immer auch um die Bewertung von Bonität und Sicherheiten. Abhängig davon, ob es sich um einen Ratenkredit oder ein Hypothekendarlehen handelt, gelten hier natürlich unterschiedliche Rahmenbedingungen.

So werden Sicherheiten bewertet

Je nach Kreditart und kreditgebender Bank kann es sein, dass der Kreditnehmer Sicherheiten vorweisen muß. Allerdings fehlen hierüber gesetzliche Regelungen, betreffend der Höhe, sowie der Bewertung einer Sicherheit. Im Folgenden werden die Bewertungsgrundlagen erläutert. Natürlich existiert hier auch ein Spielraum, der in Verhandlungen durchaus genutzt werden sollte.

Immobilien als Sicherheiten

Gerne werden Immobilien als Sicherheiten akzeptiert, vor allem, wenn es sich um einfach verwertbare Immobilien wie Häuser, Wohnungen oder auch Grundstücke handelt. Muss die Bank aufgrund eines notleidenden Darlehens die Immobilie verwerten, dann wird dies zumeist im Rahmen einer Zwangsversteigerung gemacht. Dort werden in der Regel mindestens 50 – 60 % des Verkehrswertes erzielt. Aus diesem Grund gelten bei den Banken 60 % des Verkehrswertes als erstrangige Sicherheit und die nächsten 20 % als zweitrangige Sicherheit.

Die erstrangige Sicherheit wird natürlich aufgrund des geringeren Risikos auch mit einem niedrigeren Zinssatz beliehen, als die weiteren 20 %. Eine 100 % Beleihung einer Immobilie hängt dann aber in jedem Fall an der Gesamtbonität des Kreditnehmers, wobei hier das frei verfügbare Einkommen natürlich eine besondere Rolle spielt. Die Immobilie ist die klassische Sicherheit bei allen Hypothekendarlehen und auf Grund ihrer recht guten Werthaltigkeit gerne als Sicherheit gesehen.

Guthaben und Wertpapiere

Verfügt der Kreditnehmer über Guthaben und/oder Wertpapiere, dann können auch diese als Sicherheiten hinterlegt werden. Bankguthaben, Guthaben aus Versicherungen und Wertpapiere ermöglichen so in der Regel eine problemlose Kreditaufnahme bei Banken.

Bankguthaben werden selbstredend zu 100 Prozent bewertet, ebenso die Guthaben aus Lebensversicherungen, abzüglich der zu entrichtenden Kapitalertragssteuer.

Ein etwas anderes Procedere findet bei den Wertpapieren statt. Schuldverschreibungen öffentlicher Stellen, Bundesschatzbriefe und Zertifikate von offenen Immobilienfonds werden oftmals mit 80 Prozent des einzelnen Kurswertes als Deckung angenommen. Private Schuldverscheibungen bewegen sich zwischen 60 und 80 Prozent, die Bewertungszahl bei Aktien liegt üblicherweise im Rahmen von 40 bis 60 Prozent, wobei Aktienfonds 60 Prozent des Kurswertes erreichen.

Rentenfonds werten nach dem Rücknahmepreis eingewertet, hier kann man von 70 Prozent ausgehen.

Bürgschaften, Edelmetall und Firmeneinrichtungen

Oft wird, gerade wenn Eheleute einen Kredit beantragen, der jeweilige Ehepartner als Bürge in den Kreditvertrag aufgenommen. Hier muß sich die Höhe der Bürgschaft immer nach der Bonität des Bürgen richten. Kommt die Bürgschaft jedoch von einer Bürgschaftsbank, wird sie zu 100 Prozent angerechnet.

Manchmal werden Firmenkredite mit Teilen der Firmeneinrichtung besichert. Hier sind allerdings meistens nur zwischen 30 und 50 Prozent des aktuellen Wertes als Sicherheit anrechnungsfähig, bei Kraftfahrzeugen immerhin noch 60 Prozent.

Besteht ein Lager mit Waren oder Gütern können auch diese verpfändet werden, es wird aber nicht höher als 10 bis 50 Prozent des Einkaufspreises bewertet werden.

Die Einwertung von Forderungen

Falls Forderungen vorhanden sind, können diese grundsätzlich als Sicherheit an einen Kreditgeber abgetreten werden. Forderungen gegenüber dem Finanzamt werden zu 100 Prozent akzeptiert, gegen andere öffentliche Stellen immerhin noch zu 90 Prozent. Sonstige Rechnungen können nur zwischen 20 und 80 Prozent beliehen werden, diese hohe Spanne ergibt sich aus der Unterschiedlichkeit der Kunden.

Fazit:

Sollte man über Sicherheiten verfügen, ist es relativ einfach einen Kredit zu erhalten, sei es ein kleiner Ratenkredit oder eine Immobilienfinanzierung. Anders beim schufafreien Kredit, hier wird als Sicherheit nur das monatliche Einkommen eingebracht.


Kredit beantragen


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag