Bausparen sichert Niedrigzinsen und Flexibilität


Zinsrisiko für die Restschuld verringern / Kombination von Darlehen und Bausparvertrag als Lösung für Familien

(Interhyp AG) In der aktuellen Niedrigzinsphase für Immobilienfinanzierungen sollten sich Darlehensnehmer gegen zukünftige Zinsanstiege absichern, rät Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen. „Vor allem für viele Familien steht Planungssicherheit im Vordergrund, sie wollen Haus oder Wohnung für die Kinder und als Altersvorsorge langfristig halten“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. Interhyp empfiehlt Sicherheitsbedürftigen, die Kombination des Kredits mit einem Bausparvertrag zu erwägen. Der Bausparvertrag garantiert günstige Zinsen für ein Restschulddarlehen und die Einzahlungen in der Sparphase lassen sich flexibel gestalten.

Wenn eine Familie heute ein Darlehen über 200.000 Euro mit einer zehnjährigen Sollzinsbindung, zwei Prozent anfänglicher Tilgung und einem aktuellen Zins von 2,7 Prozent aufnimmt, beträgt die monatliche Rate rund 780 Euro und die Restschuld nach zehn Jahren rund 154.000 Euro. Steigt der Marktzins bis dahin auf 6 Prozent, was etwa dem langjährigen Mittel entspricht, würde die Rate für das Restschulddarlehen auf über 1.000 Euro steigen und der gesamte Kredit wäre erst nach insgesamt 33 Jahren getilgt.


Baukredit-Service für Immobilienfinanzierung und Hypothekendarlehen


„Sicherheitsbedürftige Kreditnehmer, die früher schuldenfrei sein möchten, können von vornherein eine höhere Tilgung wählen oder ihr Darlehen mit einem Bausparvertrag kombinieren“, sagt Goris. In dem genannten Beispiel kann die Familie zum Beispiel einen Bausparvertrag mit monatlicher Sparrate von 410 Euro über zehn Jahre abschließen, die zusätzlich zur Darlehensrate zu zahlen ist. Nach zehn Jahren hat sie so rund 50.000 Euro angespart und kann sich ein zinsgünstige Bauspardarlehen mit etwas mehr als zehnjähriger Laufzeit über 105.000 Euro auszahlen lassen, zu monatlichen Raten von sicheren 980 Euro. Der Ansparbetrag von 50.000 Euro plus dem Bauspardarlehen entsprechen der benötigten Summe zur Begleichung der Restschuld. Mit dieser Kombination aus Finanzierung und Bausparvertrag lassen sich die Schulden schon in insgesamt zwanzig Jahren vollständig abzahlen. Wenn die Familie nicht die gesamte Restschuld absichern möchte, kann sie auch niedrigere Sparraten wählen. Besonders praktisch am Bausparvertrag: Er ist flexibel, Sparraten können auch mal ausgesetzt, dafür kann in anderen Monaten mehr gezahlt werden. In der Darlehensphase besteht zudem immer die Möglichkeit einer 100prozentigen Sondertilgung. Überdies kann für einen Bausparvertrag oft die Wohnungsbauprämie oder Arbeitnehmersparzulage in Anspruch genommen werden.

„Ob im individuellen Fall ein Bausparvertrag oder eine hohe Tilgung zur Zinsabsicherung der sinnvollste Weg ist, können die Baufinanzierungsexperten von Interhyp in der persönlichen Beratung ermitteln“, so Goris. Interhyp will seinen Kunden optimale Lösungen für ihre Finanzierungen bieten und hat kürzlich seine Angebotspalette um etliche Bauspartarife erweitert.

Fazit

In der aktuellen Niedrigzinsphase lohnt sich das Bauen oder Kaufen von Immobilien. Um sich die niedrigen Zinsen über einen langen Zeitraum zu sichern, kann es im konkreten Fall sehr interessant, eine Finanzierung mit einem Bausparvertrag zu kombinieren und sich so die Sicherheit für die Rückzahlung auch in 10 Jahren zu sichern. Über das Portal zerokredit.de gibt es einen Zugang zu den unschlagbar günstigen Baukrediten der Interhyp. Ein Vergleich lohnt sich und kann über die Laufzeit viele tausend Euro an Ersparnis bringen.

Quelle: Pressemitteilung der Interhyp AG


Baukredit-Service für Immobilienfinanzierung und Hypothekendarlehen


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag