Die Bonitätsprüfung


Was passiert eigentlich bei einer Bonitätsprüfung?

Die Bonität ist ein Synonym für die Kreditwürdigkeit einer Privatperson, einer juristischen Person oder von Staaten. Bei einer Bonitätsprüfung wird unterschieden zwischen der wirtschaftlichen und der persönlichen Kreditwürdigkeit. Bei der persönlichen Kreditwürdigkeit wird die bisherige Zahlungshistorie auf zuverlässige Rückzahlung bewertet. Bei der wirtschaftlichen Prüfung der Kreditwürdigkeit werden Daten wie Einkommensverhältnisse oder Sicherheiten ausgewertet.

Die Bonitätsprüfung ist inzwischen ein großer Markt geworden, der im Privatkundenbereich von der allmächtigen Schufa beherrscht wird. Diese Firma sammelt seit fast hundert Jahren Daten zu allen möglichen, auf Raten abgewickelten Rechtgeschäften. Dazu zählen durchaus nicht nur Bankkredite, sondern auch Versandhauslieferungen oder Telekommunikationsverträge.

Um das Risiko zu mindern, einen Kunden oder Geschäftspartner mit schwacher oder schon schlechter Bonität zu erwischen, bedienen sich die Leistungserbringer gerne einer Wirtschaftsauskunftei wie der Schufa (zumeist für Privatpersonen) oder Creditreform (zumeist für Firmen). Daher rühren auch die im Volksmund gebräuchlichen Bezeichnungen Kredit mit Schufa oder schufafreier Kredit.

Die Bonitätskriterien werden für jeden Schuldner in einem Rating explizit ermittelt werden; dieses Rating führt zum Beispiel bei der Schufa zu den sogenannten Scoringwerten, anhand derer sich die Kreditwürdigkeit einer Person schnell erkennen läßt. So kann ein Schuldner exakt nach seinen Verhältnissen bewertet werden (wenn die Datenerfassung korrekt durchgeführt wurde) und erhält einen Scoringwert, auf dessen Basis seine Geschäftspartner eine Entscheidung über das Engagement und seine Risiken treffen können.


Fazit


In Deutschland hat sich über die Jahrzehnte ein System herausgebildet, mit dem sich Gläubiger gegen den Ausfall ihrer Forderungen zumindest theoretisch absichern können. Dazu wird eine Bonitätsprüfung im Vorfeld einer Kreditentscheidung durchgeführt, heutzutage im Privatkundenbereich zumeist über eine Schufaabfrage. Da die Auskunfteien auch auf öffentliche Register zugreifen, hat dieses System wenig Lücken und wird von fast der kompletten Kreditwirtschaft genutzt.


Kredit beantragen


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag