Schufa Stop!


Keine Daten aus sozialen Netzwerken

Es ist Juni 2012, Facebook ist gerade 2 Wochen an der Börse. Da schreckt eine Nachricht die user der sozialen Netzwerke! Die Schufa plant, Daten der sozialen Netzwerke für Expertisen über Kunden in Deutschland zu nutzen. Das muss gestoppt werden, und zwar so schnell wie möglich.

Nichts grundsätzlich gegen die Schufa, sie hat zum Schutze von Banken, Telekommunikationsanbietern und Versandhäusern sicherlich ihre Berechtigung, wenngleich in den Datenbanken auch viele falsche Einträge für falsche Auskünfte sorgen. Dagegen kann man sich aber wehren. Was aber zu weit geht, das ist dieses Projekt, deshalb: Keine Daten für Wirtschaftsauskunfteien, wie die Schufa, aus den sozialen Netzwerken.

Daten der sozialen Netzwerke werden von den Benutzern zwar sehr oft öffentlich zugänglich gepostet. Es ist ja auch gerade der Zweck und der Nutzen von sozialen Netzwerken, über bisher geltende Grenzen hinweg Freundschaften zu schließen und aufzubauen, nach gemeinsamen Vorlieben zu suchen (beispielsweise Gruppen zu Themen wie Hobbies oder Abnehmen, Kochrezepte oder Naturschutz). Hier entwickeln sich auch Facebook-Freundschaften, die es im realen Leben mangels Möglichkeiten nie gegeben hätte.

Nun lässt die Schufa prüfen, wie man diese Daten zu einer Expertise über Kreditwürdigkeiten zusammenstellen kann. Dafür sollen soziale Netzwerke wie Facebook, Xing, LinkedIn, Google+, Twitter und andere durchforstet und genützt werden. Es ist sogar in den Medien die Rede von gefakten accounts. Hier gilt es sofort einen Riegel vorzuschieben! Das Internet ist ein Raum für freie Meinungsäußerung, neue Informationsmöglichkeiten und schnelle Kommunikation. Aber es kann und darf nicht sein, dass diese Daten in den Dateien der Auskunfteien landen, um aus z.T. privaten Informationen Profile von usern zu erstellen. Nicht alles was im Internet geht, ist auch erlaubt! Schließlich ist es ja auch nicht erlaubt, mittels Spidern email-Adressen (beispielsweise aus dem Impressum diverser Webseiten zu sammeln und diese dann mit Werbung vollzuspammen).

Deshalb: Stoppt die Schufa jetzt! Schnell und gründlich.


Hier noch ein paar wenige Zitate aus der Presselandschaft:


Spiegel-online schreibt unter der Überschrift:

Schnüffel-Plan der Schufa – Was Facebook über Sie verrät

Hängt die eigene Kreditwürdigkeit künftig vom Facebook-Freundeskreis ab? Werden Mobilfunkverträge teurer, wenn man die falschen Bekannten hat? Die Schufa will Social Networks als Datenquelle nutzbar machen, Datenschützer und Politiker sind empört. Was verrät Facebook tatsächlich über uns?

Datenschützer sind alarmiert, Bundesminister empört: Die Kreditwürdigkeits-Auskunftei Schufa hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) mit einem Projekt beauftragt, das soziale Medien zur Bonitätsprüfung nutzbar machen soll. Im Grunde ist der Schritt nur folgerichtig: Auskunfteien nutzen seit jeher öffentlich verfügbare Daten und viel Statistik, um möglichst präzise vorhersagen zu können, ob jemand einen Kredit wird abzahlen können oder ob eine hohe Rechnung womöglich platzen wird. Durch das Internet sind mehr Informationen über einzelne Menschen und ihr soziales Umfeld verfügbar als jemals zuvor. Mehr


Focus online unter der Überschrift:

Bonitätsprüfung via Facebook – Schnüffel-Forschungen der Schufa sorgen für Ärger

Die Schufa lässt erforschen, wie man Informationen aus dem Netz zur Bonitätsberechnung einsetzen kann. Die Empörung ist gewaltig: Facebook- und Twitter-Nutzer rebellieren ebenso wie die Verbraucherschutzministerin.

Bonitätsprüfung via Facebook: Schnüffel-Forschungen der Schufa sorgen für Ärger – weiter lesen auf FOCUS Online


Die Frankfurter Rundschau

Schufa schnüffelt bei Facebook

Die Auskunftei will Daten von Internetnutzern sammeln und damit deren Bonität messen. Durchleuchtet werden soll, was Nutzer über sich preisgeben und mit wem sie interagieren. Für Datenschützer klingt das nach einer absoluten Horrorvision. mehr ….


Die Süddeutsche Zeitung

Facebook-Analysen Kritik an Schufa-Vorstoß
Bald nicht mehr kreditwürdig, weil man die falschen Freunde hat? Die Schufa sorgt zurzeit für einen Sturm der Entrüstung, nicht nur in der Netzwelt. Markus Beckedahl vom Verein „Digitale Gesellschaft“ hält die Pläne der Auskunftei für eine Grenzüberschreitung. mehr ….


Kredit beantragen


zum Kreditlexikon

zu Kreditnews

zum Kreditantrag