Umlaufrendite – Kreditlexikon

Festverzinsliche Wertpapiere, wie Staatsanleihen, werden börsentäglich z.B. in Frankfurt an der Börse gehandelt. Die Kurse schwanken, abhängig von den Rahmenbedingungen, wie z.B. der Eurokrise, einem Konjunkturaufschwung oder einer Rezession. Aus den Kursen dieser festverzinslichen Wertpapiere von Schuldnern erster Bonität (vor allem Staatsanleihen) berechnet die Deutsche Bundesbank täglich die Umlaufrendite. Diese spiegelt damit das Zinsniveau und dessen Veränderung auf dem Kapitalmarkt wieder.


Mehr Informationen finden Sie hier:

Umlaufrendite – Wikipedia


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.