Archiv für den Monat: März 2012


Dürfen Banken Kredite verkaufen?

Prinzipiell dürfen Banken Kredite weiter veräußern und zwar nicht nur solche, bei denen der Kreditnehmer in Zahlungsverzug gekommen ist, sondern alle Kredite. Hierfür gibt es eine ganz klare höchstrichterliche Rechtsprechung. Alle Banken und Sparkassen dürfen die verschiedenen gewährten Kreditarten daher verkaufen. Handelt es sich dabei um in Schieflage gekommene Kredite darf die die verkaufende Bank sogar alle Vertrags- und Kundendaten an den Käufer weitergeben. Dürfen Banken Kredite verkaufen? weiterlesen


Konsumentenkredite im Fokus des Verbraucherschutzes II

Kreditverträge müssen zwingend schiftlich abgeschlossen werden. Beim Schweizer Kredit und beim Liechtensteiner Kredit werden diese Verträge oftmals postalisch abgewickelt, das heißt der Kreditvertrag wird dem Kreditnehmer zugeschickt und dieser gibt ihn unterzeichnet zurück. Beim normalen Kredit mit Schufa bei einem Institut in der Nähe wird der Kreditvertrag in aller Regel persönlich in dessen Räumen ausgefertigt. Konsumentenkredite im Fokus des Verbraucherschutzes II weiterlesen


Die Kreditbeantragung II

Wenn nun die Entscheidung für eine der verschiedenen Kreditarten gefallen ist, steht das Gespräch mit dem Berater in der Bank an, ausser es wird ein Schweizer Kredit oder ein Liechtensteiner Kredit in Anspruch genommen. Bei diesen schufafreien Krediten reist man natürlich nicht selbst an, sondern stellt direkt oder über einen Kreditmakler den Antrag und fügt diesem die erforderlichen Unterlagen bei. Die Kreditbeantragung II weiterlesen

Der Interhyp-Zinskommentar vom 2. März 2012


Zinsen bleiben vorerst historisch tief

  • Schuldenschnitt trifft private Investoren
  • EZB gibt Politik Flankenschutz
  • Historische Chance zur Sicherung langfristiger Tiefzinsen

Schuldenschnitt trifft private Investoren

(Robert Haselsteiner – Interhyp AG) Auch in den vergangenen Wochen sind die deutschen Kapitalmarktzinsen historisch tief geblieben. Die Details zum Schuldenschnitt in Griechenland haben die Marktteilnehmer in ihrer Vermutung bestätigt, dass die Politik gerne zu Lasten privater Anleihegläubiger ihre eigenen Versäumnisse korrigiert. Investments in Staatsanleihen schwacher Euro-Länder sind daher, zumindest für private Käufer, sehr riskante Unterfangen. Der Interhyp-Zinskommentar vom 2. März 2012 weiterlesen


Die Kreditbeantragung

Es steht eine Anschaffung an, man zieht um oder das Auto hat gerade den Geist aufgegeben, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, bei denen man vor der Frage steht – wie bezahle ich das jetzt? Falls keine eigenen Mittel zur Verfügung stehen, sollte man sich zuerst darüber klar werden, ob solch eine Finanzierung Sinn macht und welche Finanzierungsart man wählen könnte. Bleibt keine andere Wahl, als ein Kredit, dann steht die Kreditbeantragung bevor. Die Kreditbeantragung weiterlesen

Was ist ein Beamtendarlehen?


Kreditarten: Das Beamtendarlehen

Es gibt ganz unterschiedliche Kreditarten, zumeist werden diese aber über kontinuierliche Rückzahlungen getilgt. Ganz anders konstruiert ist das Beamtendarlehen. Es nutzt die gute Bonität dieser Berufsgruppe und verbindet eine neu abgeschlossene Lebensversicherung als Kapitalsammelstelle mit einem endfälligen Kredit. Der Bonitätsvorteil durch die hohe Sicherheit des Arbeitsplatzes ist inzwischen auf Beamte auf Probe, Angestellte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst sowie Akademiker ausgeweitet worden. Was ist ein Beamtendarlehen? weiterlesen