Stichwort: Schweizer Kredit


Hintergrundinformationen zum Schweizer Kredit

Zusammenfassung

Sucht man im Internet nach einem Kredit ohne Bonitätsprüfung, einem sogenannten schufafreien Kredit, so findet man sehr viele Seiten zum Thema Schweizer Kredit. Es war ein Kredit, der bis ins Jahr 2010 über die Fidium Finanz AG in St Gallen vor allem in Deutschland vermarktet wurde. Im Jahr 2009 erging ein Urteil des BGH, in dem es der Fidium Finanz AG untersagt wurde, diesen Kredit weiterhin in Deutschland anzubieten. Daraufhin wurde von Investoren in Liechtenstein die Sigma Kreditbank gegründet, mit Bankenzulassung zur Kreditvergabe. Seit 2010 gibt es nun das Produkt „schufafreier Kredit“ aus Liechtenstein, deshalb müsste der Kredit jetzt eigentlich “Liechtensteiner Kredit“ heißen.

„Schweizer Kredit“ bei google

Google gibt beim Suchwort „Schweizer Kredit“ sagenhafte 1.320.000 Suchergebnisse aus. Betrachtet man die Suchergebnisse näher, so finden sich zumeist Seiten, die z.T. schon älter, diesen Kredit unter der Rubrik „schufafreier Kredit“ anpreisen wie Sauerbier. Es handele sich da um einen Kredit ohne Bonitätsprüfung, wird da vorgegaukelt, er sei ganz einfach zu bekommen und würde alle Geldsorgen wegwischen und manche gar versteigen sich darauf, dass es diesen Kredit in Höhe bis zu 100.000 Euro gäbe. Was also ist dran, an diesem sagenhaften Schweizer Kredit?

Wie entstand die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung)?

Die Schufa entstand 1927 in Berlin. „Ein junges Unternehmen, die Berliner städtische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (BEWAG), erzeugte und verteilte damals Strom und setzte dabei auf den privaten Verbrauch. Auf Raten konnten die Berliner zudem Staubsauger, Kühlschränke oder Kochplatten bei der BEWAG kaufen. Diese Raten wurden von den Stromablesern zusammen mit der Stromrechnung kassiert – ein Verfahren, das unter dem Namen „Elektrissima“ bekannt wurde.“ Quelle: www.schufa.de

Die Idee dahinter: „Wer zuverlässig seinen Strom zahlte, profitierte auch beim Ratenkauf der Elektrogeräte: Die BEWAG erstellte ein Rückfragesystem auf Grundlage einer Positivliste der regelmäßig zahlenden Kunden. So konnte die Verkaufsabteilung vor einem Vertragsabschluss anfragen, ob bereits Erfahrungswerte zum Zahlungsverhalten eines potenziellen Kunden vorlagen.“ Quelle: www.schufa.de

Auf dieser Basis wurde also im Jahr 1927 die Schufa als Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung als Verein in Berlin gegründet. Ziel war und ist es, Daten zum Zahlungsverhalten und der finanziellen Zuverlässigkeit zu sammeln. Inzwischen ist die Schufa sehr groß geworden und es finden sich Daten und Konten in der Schufa, die sowohl positiv als auch negativ für Kunden wirken. Banken, Kaufhäuser, Mobilfunkanbieter und andere übermitteln Daten an die Schufa und fragen sie ab. So ist für manchen heute die Schufa zur Plage geworden, insbesondere wenn aufgrund irgendwelcher Zahlungsschwierigkeiten, beispielsweise durch Arbeitslosigkeit, sich dort negative Einträge finden. Dann ist eine Kreditaufnahme nahezu unmöglich geworden.


Kredit beantragen


Die Schufa ist eine typisch deutsche Einrichtung, sie gibt es nicht in Schweiz und Österreich. Und hieraus entstand auch die Idee, mit den schufafreien Krediten. Wer über genügend Bonität verfügt, beispielsweise durch ein Einkommen deutlich oberhalb der Pfändungsgrenze und damit in der Lage ist, einen Kredit anstandslos zu bedienen, in Deutschland aber keinen Kredit erhält, wegen negativer Schufaeinträge, der kann durchaus einen Kredit bekommen, dies ist dann ein sogenannter „schufafreier Kredit“, weil keine Schufaabfrage erfolgt und kein Schufaeintrag.

Historie des Schweizer Kredits

  • Am 13.04.1973 wurde in St. Gallen mit der Handelsregister Nr. CH-320.3.013.431-2 die Interverta Finanz AG mit Sitz in St Gallen eingetragen (Quelle: www.moneyhouse.ch)
  • Am 23.12.1977 wurde in St Gallen mit der Handelsregister Nr. CH-320.3.017.188-4 die Alemannia Kredit AG mit Sitz in St. Gallen eingetragen (Quelle: www.moneyhouse.ch).

Der Zweck beider Firmen ist die „Durchführung von Finanzgeschäften aller Art“, damit war natürlich auch die Gewährung von Krediten an schufageplagte Deutsche gemeint.

  • Am 12.11.1992 wurde schließlich die Fidium Finanz AG, in St. Gallen mit der Handelsregisternummer CH-320.3.027.708-0 in St. Gallen eingetragen (Quelle: www.moneyhouse.ch).

Alle 3 Firmen haben in Deutschland schufafreie Kredite, sogenannte „Schweizer Kredite“, benannt nach deren Ursprungsland vermarktet. Es handelt sich um 3 Firmen, die von den gleichen Betreibern gegründet wurden, im Schweizer Handelsregister lässt sich leicht recherchieren, dass am 15.7.2009 (Inverta Finanz AG + Alemannia Finanz AG, bzw. am 27.7.2009 Fidium Finanz AG) Herr Bruggmann Max, von Lütisburg, Amriswil, Mitglied, mit Einzelunterschrift als Person aus allen 3 Firmen ausgeschieden ist und damit seine Unterschriftsberechtigung erloschen ist. (Quelle: www.moneyhouse.ch).

Mit Beginn in den 1990er Jahren wurde das Geschäft mit den schufafreien Krediten immer stärker von der Fidium Finanz AG geprägt. Deshalb beziehen sich die folgenden Ausführungen auf die Fidium Finanz AG.

Schufafreier Kredit, was heisst das?

Es wurde ein Kredit bestimmter Höhe ohne Schufaeintrag und ohne Schufaauskunft vergeben, zuletzt waren das 3.500.- Euro, die in 40 gleich bleibenden Monatsraten (je nach Zinssatz zwischen ca. 105.- und 110.- Euro) getilgt wurden. Für viele Personen mit Schufaeintrag war dies oftmals die letzte Möglichkeit, an einen Kredit zu kommen.

Vorraussetzungen für diesen schufafreien Schweizer Kredit waren klar definiert, unter anderem war es wichtig, ein regelmäßiges Einkommen zu haben, das mindestens den Pfändungsfreibetrag plus die zu leistende Monatsrate betrug. Gegen Gewährung des Darlehens wurde der entsprechende Betrag aus dem Lohn als Sicherheit abgetreten. Eine weitere Vorraussetzung war die deutsche Staatsbürgerschaft, sowie ein seit mindestens 12 Monaten bestehendes ungekündigtes und unbefristetes Arbeitsverhältnis. Außerdem wurde das öffentliche Schuldnerverzeichnis überprüft, ein Eintrag dort war ein Hinderungsgrund für die Darlehensvergabe.

Soweit bekannt hat der Schweizer Finanzdienstleister Fidium Finanz AG Kredite an rund 65.000 Kunden mit einer Gesamtkreditsumme von ca. 108 Millionen Euro vergeben. 90% der Kunden wohnten in Deutschland. (Quelle: Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichtes AZ 8 C 2.09, siehe weiter unten).


Kredit beantragen


Was für einen Teil der Kunden sicherlich eine positive Möglichkeit war, in schwieriger Situation einen Liquiditätsengpass auszugleichen, den Dispositionskredit auszugleichen und zu tilgen, das war für einen anderen Teil der Kunden vermutlich die letzte Möglichkeit, weiter in die Schuldenfalle zu kommen. Hierzu gibt es eine Fülle an Informationen im Internet.

Verbot der Kreditvergabe in Deutschland

Im Jahr 2003 untersagte die Bundesanstalt für die Finanzaufsicht (BaFin) der Fidium Finanz AG das weitere Betreiben des Kreditgeschäftes in Deutschland. Dagegen klagte die Fidium Finanz AG. In Zusammenhang mit dieser Klage wurde von der BaFin die sofortige Vollziehbarkeit der Untersagungsverfügung aufgehoben, bis zu einem Urteilsspruch des Bundesverwaltungsgerichtes.

Dieses Urteil wurde am 22. April 2009 gefällt, mit dem Ergebnis, dass es der Fidium Finanz AG untersagt wurde, in Deutschland Kreditgeschäfte zu tätigen oder in Deutschland dafür zu werben (AZ 8 C 2.09).

Somit blieb der Fidium Finanz AG gar nichts anderes übrig, als ihr Deutschland-Geschäft einzustellen.

Konsequenzen

In der Folge konnten keine weiteren Kredite mehr in Deutschland vergeben werden. Die alten Kredite werden weiterhin abgewickelt. Hier gibt es eine diffuse und konträre Diskussion über die rechtliche Wirksamkeit der vor der Urteilsverkündung in Deutschland abgeschlossenen Kreditverträge. Dieses soll aber Thema eines weiteren Artikels sein.

Im Jahr 2010 wurde in Liechtenstein die Sigma Kreditbank gegründet, mit Bankenzulassung zur Kreditvergabe. Diese vergibt nun die schufafreien Kredite mit den gleichen Konditionen, wie vormals die Fidium Finanz AG. Bedingt durch eine ordentliche Bankenzulassung dürfte es hier keine Probleme mehr mit der BaFin geben, womit für beide Seiten eine Rechtssicherheit im Kreditgeschäft wiederhergestellt wäre.

Mithin müssten die Schweizer Kredite nun eigentlich Liechtensteiner Kredite heißen, da es sich hierbei ja nicht mehr um Kredite aus der Schweiz sondern um Kredite aus Liechtenstein handelt. Interessant wird sein, ob sich hier auch eine ähnliche Namensbildung einsetzt, wie bei den Schweizer Krediten.


Kredit beantragen


Quellen:
Schweizer Handelsregister über moneyhouse.ch
Bundesverwaltungsgericht: Urteil AZ 8 C 2.09
BaFin: Untersagungsverfügung der BaFin gegen die Fidium Finanz AG, St. Gallen, Schweiz, ist bestandskräftig


Mehr Informationen finden Sie hier:

Schweizer Kredit – Kreditlexikon
Artikel: Ein Schweizer Kredit – gibt’s den überhaupt?
Artikel: Schweizer Kredit – Aktuelle Konditionen
Dispokredit durch einen Schweizer Kredit ablösen
Artikel: Gibt es den “Schweizer Kredit” noch ???


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

7 Gedanken zu „Stichwort: Schweizer Kredit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.