Der Kreditvertrag

Beim Kredit mit Schufa wie auch beim Baukredit steht nach erfolgreich durchgeführter Bonitätsprüfung der Kreditvertrag an. Dies kann relativ zügig nach Antragsstellung der Fall sein, da die Prüfung meistens mit Hilfe der Schufa durchgeführt wird.

Ist es allerdings ein schufafreier Kredit, dauert diese Prüfung etrwas länger, da die Schuldnerregister abgefragt werden. Dies war beim Schweizer Kredit so und wurde auch beim Liechtensteiner Kredit so beibehalten. Da es sich bei diesen beiden Kreditarten um standartisierte Kredite handelt, beinhaltet der Kreditvertrag immer dieselben Fakten. Dieser Kreditvertrag ist also für alle Kunden gleich gehalten.

Wichtige Fakten sollten im Kreditvertrag vorhanden sein:

  • Bei einem normalen Konsumentenkredit richtet sich der Zinssatz oft nach der Bonität des Kunden und ist evtl. verhandelbar. Auf jeden Fall muß der effektive Jahreszins im Vertrag festgehalten werden.
  • Mit der Laufzeit wird die monatliche Tilgungshöhe des Gesamtkredites geregelt, sie kann mehrere Jahre dauern.
  • Wurden Sicherheiten gestellt, wie zum Beispiel ein KfZ-Brief oder ein anderweitiges Guthaben, taucht auch dies im Kreditvertrag auf.
  • Festgelegt wird auch wann und wie die Auszahlung vorgenommen werden soll.
  • Wird eine Restsschuldversicherung mit abgechlossen sollte dies auch Bestandteil des Kreditvertrages sein.

Die Immobilienfinanzierung haben wir in den letzten Wochen ausführlich besprochen, sie taucht deshalb hier nur sekundär auf.


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.