Die Baufinanzierung – Das Hypothekendarlehen III

Nachdem wir uns gestern um die Höhe des Zinses gekümmert haben nehmen wir uns heute die Laufzeit des Dahrlehens vor. Diese wird in der Regel auf mehrere Jahre, zwischen 5 und 20 festgelegt. In manchen Fällen, bei sehr günstigen Zinssätzen, sogar für die gesamte Laufzeit.

Denn das wichtigste Kriterium für eine Zinsbindung ist das Zinsniveau. Dadurch hat man eine gewisse Sicherheit und kann gerade seine Ausgaben langfristig planen. Ein kleiner Teil der Hypothekendarlehen sind mit einem variablen Zinssatz ausgestattet. Hier wird der Zins der Marktlage angepasst, kann fallen aber auch dramatisch steigen.

Wenn Sie ein Hypothekendarlehen mit einem normalen Kredit mit Schufa vergleichen werden Sie feststellen, dass die Ratenbelastung beim Darlehen relativ gesehen eine niedrigere ist als beim normalen Kredit mit Schufa. Das liegt an zwei Dingen: Erstens sind ja die Zinsen niedriger als bei einem Konsumentenkredit und zweitens ist die Tilgungsrate ebenfalls niederiger, da meistens nur 1 Prozent der Darlehenssumme pro Jahr getilgt werden.
 


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.