Die Baufinanzierung

Heute wollen wir, nicht nur aus gegebenem politischen Anlass, beginnen, ein neues Thema zu beleuchten, die Baufinanzierung. Wir haben umfangreich recherchiert und werden die Abarbeitung der verschiedenen Aspekte in einer Artikelserie in den nächsten Tagen und Wochen darstellen.

Das geeignete Objekt, Wohnung oder Haus, setzen wir voraus und steigen gleich in die Finanzierung ein. Bei einem Hypothekendarlehen handelt es sich nicht immer um einen Kredit mit Schufa, da ja die Sicherheit, sprich die Immobilie, als Pfand zumeist über einen Grundbucheintrag für den Kredit abgetreten ist (nicht immer, siehe die Diskussion in den letzten Tagen und Wochen über die Immobilienfinanzierung unseres Bundespräsidenten). Dennoch ist zu einer Immobilienfinanzierung selbstredend eine gute Bonität erforderlich.

Um eine Immobilienfinanzierung umzusetzen sind die Grundlagen, wie z.B. Immobilienpreis, Renovierungskosten, Grundbucheintrag und vorhandenes Eigenkapital zusammenzustellen. Mit diesen Angaben sollten Sie die verschiedenen Anbieter vergleichen. Dieser Vergleich sollte sehr gründlich erfolgen, denn bei einer Baufinanzierung kommt es auf jedes Zehntelprozent an, denn bereits 0,25 % Unterschied können bei einer 15jährigen Zinsbindung 10.000 € ausmachen.

Wichtig bei diesem Vergleich: vergleichen Sie den effektiven Jahreszins, denn er enthält alle Nebenkosten.
Für einen schnellen, ersten Eindruck sind die verschiedenen Vergleichsrechner im Internet geeignet. Um Angebote vergleichen zu können, stellen wir Ihnen auf unserer Seite einen Rechner zum Thema Angebotsvergleich zur Verfügung.

 


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.