Schufa – Der Schufaeintrag

Sie beantragen einen Kredit mit Schufa und stoßen auf Schwierigkeiten, genauso wie beim Kauf auf Raten, dann empfiehlt es sich eine Selbstauskunft bei der Schufa abzufragen. Die Schufa stellt im Internet Formulare dafür bereit, eine postalische Auskunft ist ebenso möglich.

Endecken Sie einen negativen oder gar falschen Eintrag, können Sie diesen selbstverständdlich löschen lassen. Erledigen sie das am bestens schriftlich per Einschreiben. Legen Sie der Schufa Dokumente vor, aus denen zu ersehen ist, dass die falsche oder unberechtige Eintragung zu löschen ist.

Ausserdem löscht die Schufa Einträge sowieso nach einer bestimmten Frist:

  • alle Arten von Fragen nach 12 Monaten
  • Kundenkonten des Handels nach 3 Jahren
  • rückbezahlte Kredite nach 3 Jahren
  • alle Daten die sie den Schuldnerverzeichnissen entnimmt nach 3 Jahren
  • alle Daten aus einer nicht vertragsgemäßen Abwicklung von Geschäften nach 3 Jahren,
  • falls alle Forderungen daraus beglichen sind

Jeder macht Fehler, auch die Schufa hat solche in ihrem Datenbestand. Falls sie zur Löschung nicht bereit ist, sollten Sie die Hilfe eines Anwalts in Anspruch nehmen.

 


zum Kreditlexikon
zu Kreditnews
zum Kreditantrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.