Hypothekendarlehen nutzen – nicht nur für Baufinanzierung

Günstige Kredite für Investitionen jeder Art

 

Im Gegensatz zu typischen Ratenkrediten sind die Konditionen für einen Kredit, der mit einer Grundschuld abgesichert ist, derzeit historisch niedrig. Wer einen Kredit benötigt und noch über eine eingetragene, nicht mehr belastete Grundschuld verfügt, der kann derzeit zu besonders günstigen Konditionen einen Kredit für Anschaffungen und Investitionen aller Art bekommen, nicht nur für eine Baufinanzierung.

Bedingt durch die derzeitige Situation am Finanzmarkt liegen die Kreditzinsen für Hypothekendarlehen auf Häuser und Wohnungen oft deutlich unter 4%, z.T. auch bei unter 3%. So schreibt die deutsche Handwerkszeitung: „Immobilienbesitzer erhalten deshalb nach Angaben des Bundesverbands deutscher Banken besonders günstige Kredite, deren Verwendung jedoch nicht an das Eigenheim gebunden ist.

So rät der Bundesverband deutscher Banken Immobilienbesitzern: „die Grundschuld, die nach dem Zurückzahlen des Hypothekendarlehens noch besteht, nicht löschen zu lassen.“ Man könne ihn „als neuen, güstigen Kreditspielraum nutzen.“

Diese Möglichkeit ist ideal für anstehende Mordernisierungsmaßnahmen oder Umbauten. Mit diesem Geld können aber auch Investitionen finanziert werden, die nicht im Immobilienbereich liegen, denn, so der Bundesverband deutscher Banken: „die Verwendung einer Hypothek ist nicht an das Eigenheim gebunden.

Im Vergleich zu Hypothekendarlehen haben Ratenkredite zumeist wesentlich höhere effektive Zinsen und kosten damit deutlich mehr.

Quelle: http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.